Was die Finanzindustrie derzeit beschäftigt

Die Herausforderungen, mit denen der Finanzsektor derzeit konfrontiert ist, sind nicht neu und in dieser Branche schon seit Jahren vorhanden. Allerdings hat COVID-19 diese Herausforderungen akzentuiert und die Notwendigkeit betont, die digitale Transformation in diesem Sektor zu beschleunigen.

auszug

  1. Der Kunde im Mittelpunkt der Strategie von Finanzinstituten
    Laut dem Consumer Financial Protection Bureau (CFPB) der USA sind die Beschwerden gegen Finanzinstitute in den ersten fünf Monaten des Jahres 2020 um 31 % gestiegen. COVID-19 bestätigte der Finanzbranche, dass sie, wenn sie langfristig erfolgreich sein möchte, die Interaktion mit dem Kunden in den Mittelpunkt ihrer Strategie stellen muss. Die Finanzdienstleister müssen wissen, wie ihre Kunden mit ihrem Geschäft interagieren. Zudem ist es zielführend, dass dem Kunden das richtige Produkt zur richtigen Zeit und so schnell wie möglich angeboten wird. Um das zu erreichen, sollten entsprechende Prozesse etabliert und bestmöglich aufeinander abgestimmt werden. Dass dies keine leichte Aufgabe ist, liegt auf der Hand: Finanzdienstleistern fehlt in vielen Fällen das Wissen darüber, was für ihre Kunden wichtig ist und was ihr Verhalten antreibt. Zu oft konzentrieren sich Banken auf...
     
  2. Mit den Compliance-Vorschriften Schritt halten, ohne die Ressourcenkosten zu erhöhen
    Finanzinstitute geben jedes Jahr etwa 270 Milliarden US-Dollar für Compliance-bezogene Kosten aus. Seit den Anti-Geldwäsche-Vorschriften nach der Finanzkrise 2008 hat sich dieser Trend sogar noch verstärkt. Die Vorschriften zwangen die Finanzinstitute, zusätzliche Sorgfaltspflichten zu erfüllen und diese aufzuzeichnen. Die Folge: Bereits zeitintensive Prozesse wurden noch aufwändiger, und der Bedarf an zusätzlichen Ressourcen erhöhte sich.
    Eine passende Lösung dafür zu finden, stellt für Banken und Finanzinstitute eine Herausforderung dar: Einerseits müssen sie eine Kultur schaffen, in der das Aufzeigen von nicht-konformem Verhalten zur Normalität wird und in der Mängel nicht ignoriert werden. Dieser Wandel ist wichtig, da die prozessgesteuerte Compliance auf Menschen angewiesen ist, denen im Arbeitsalltag zwangsläufig Fehler unterlaufen. Zudem soll erreicht werden, dass sich Fehlgriffe aus der Vergangenheit nicht wiederholen. Andererseits verteilen sich die Standorte großer Institutionen häufig über mehrere Länder, in denen unterschiedliche...
     
  3. Fintech und Neobanken - wie man mit belastbaren nicht-traditionellen Akteuren konkurriert
    Die Innovation im Banken- und Finanzsektor wird weitgehend durch den technologischen Fortschritt vorangetrieben. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine moderne Bewegung. Beim Thema Technologie hatten Finanzdienstleistungen schon immer einen gewissen Vorsprung vor anderen Branchen: In den 1950er Jahren führten sie Kreditkarten ein, in den 1990er Jahren das Internet-Banking, in den 2000er Jahren die kontaktlose Zahlungstechnologie. Seit den letzten Jahren sind nun Fintechs auf dem Vormarsch und traditionelle Finanzinstitute haben Mühe, mit dem Aufstieg agiler Fintech-Unternehmen und Neobanken Schritt zu halten. Drei Trends haben maßgeblich zu dieser Situation beigetragen...

Fordern Sie jetzt die Vollversion des Whitepapers an.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen?
Unsere Experten sind Ihnen gerne behilflich und freuen sich auf Ihre Anfrage.

bpm@gbtec.com+49 234 97645 -110Kontakt

Erweitern Sie Ihr Wissen mit unseren E-Learnings zu BPM & GRC.