BIC4LeanIX - Nahtlose Integration zwischen BPM und EAM

Optimieren Sie mit BIC4LeanIX Ihr Prozess- und IT-Management

Die Integration von Enterprise Architecture Management (EAM) und Business Process Management (BPM) gewinnt im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung immer weiter an Bedeutung. Von einer gemeinsamen Betrachtung beider Disziplinen ganz ohne Systembruch profitieren nicht nur IT- und Prozessmanagementabteilungen, sondern auch das Top-Management.

Sprungmarke

Höhere Datenqualität und bessere Entscheidungen
durch die Zusammenführung von BPM und EAM

Nahezu jeder Geschäftsprozess steht heutzutage in Verbindung mit mindestens einem IT-System und umgekehrt unterstützt fast jedes IT-System die Geschäftsprozesse moderner Unternehmen. Die enge Verzahnung der Prozess- und IT-Sichten führt daher zu umfangreichen Analysen und zur datengetriebenen Planung und Optimierung von Prozessen und IT-Landschaft.
Mit BIC4LeanIX, der technischen Integration zwischen dem BPM-Tool BIC und dem EAM-Tool von LeanIX, ermöglicht GBTEC den wechselseitigen Transfer von unternehmerischen Prozessen und IT-

Architektur. Unternehmen, die BIC Process Design als zentrales Repository für ihre Prozessinformationen nutzen und in LeanIX ihre IT-Landschaft darstellen, sehen mit BIC4LeanIX einen überschneidungsfreien, bidirektionalen Austausch von Prozess- und IT-Daten gewährleistet. Das bedeutet: mehr Transparenz und höhere Datenqualität. Die redundanzfreie Abbildung gemeinsamer Stammdaten erleichtert nicht nur die Kooperation zwischen den Teams, sondern verbessert zusätzlich datenbasierte Analysen und Entscheidungen im komplexen IT-Umfeld.

Funktionen der BIC4LeanIX-Schnittstelle im Überblick

Mit der Integrationslösung BIC4LeanIX vereinen Sie mit Leichtigkeit Ihr EAM in LeanIX mit dem BPM in BIC Process Design:

  • Zusammenführung der Unternehmensprozesse mit der IT-System Architektur
  • Wesentliche Performanceverbesserung des Prozess- und IT-Systemmanagements
  • Transparente Darstellung der Verwendung von IT-Systemen in verschiedenen Unternehmensprozessen wie Kern-, Management- oder Unterstützungsprozessen
  • Synchronisation von Prozessstrukturen und Applikationen zwischen BIC Process Design  und LeanIX über REST API
  • Freie Konfiguration und Synchronisation der relevanten LeanIX Objekte
  • Fachliche Arbeitsgrundlage für die Organisation, um Sollprozesse bedarfsgerecht umzusetzen
  • Keine redundante Datenpflege oder Vermeidung von manuellen Fehlern durch automatische Synchronisation von BIC Process Design und LeanIX
BIC for LeanIX

Wie funktioniert der Datenaustausch?

BIC4LeanIX erstellt automatisch Katalogeinträge für IT-Objekte aus LeanIX in BIC Process Design. Anwendern stehen diese Objekte innerhalb der Prozessmodellierung bereit, um Geschäftsabläufe zu beschreiben oder weiter anzureichern. Die Schnittstelle erkennt zudem Prozessabläufe mit relevanten Attributen für die Process Fact Sheets und transferiert diese nach LeanIX.

Datenaustausch von LeanIX nach BIC Process Design

In LeanIX enthaltene Objektinformationen werden mittels Schnittstelle nach BIC Process Design übertragen. Bestehende Objekte werden bei der Synchronisation automatisch aktualisiert. Liegen die Objektinformationen noch nicht in BIC Process Design vor, so wird ein neues Objekt initial angelegt. Neu importierte Daten stehen als Katalogeinträge bereit und können sogleich im Rahmen der Prozessmodellierung verwendet werden. Wird ein Objekt in LeanIX gelöscht, so wird dieses in BIC Process Design als "ungültig" markiert. In bestehenden Prozessabläufen bleibt dieses Objekt vorerst bestehen, um die fachliche Konsistenz des Prozesses nicht zu beeinträchtigen. Die als "ungültig" markierten Objekte können über den zentralen Objektkatalog in BIC Process Design leicht ermittelt und dort ersetzt werden. Eine grafische Hervorhebung von ungültigen Objekten im Prozessdiagram macht diese zudem für Modellierer direkt sichtbar.

Datenaustausch von BIC Process Design nach LeanIX

BIC4LeanIX identifiziert automatisch alle Prozesse mit den relevanten Attributen für die Process Fact Sheets von LeanIX und transferiert diese über die Schnittstelle automatisch nach LeanIX. Darüber hinaus werden zuvor importierte LeanIX-Objekte, die in Prozessmodellen verwendet und mit Prozessdaten verknüpft wurden, auch in LeanIX miteinander in Beziehung gesetzt.

Mittels Schnittstelle werden vorhandene Fact Sheets aktualisiert bzw. neue angelegt und mit den Prozessdaten aus BIC Process Design angereichert. Dabei ist BIC Process Design das führende System und überschreibt ggf. in LeanIX manuell geänderte Prozessabläufe. Damit nur qualitätsgesicherte und freigegebene Inhalte übertragen werden, transferiert BIC4LeanIX ausschließlich die in BIC Process Design veröffentlichten Prozesse. Falls Prozesse in BIC Process Design depubliziert wurden, werden diese in LeanIX als „ungültig“ markiert.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen? Unsere Experten sind Ihnen gerne behilflich und freuen sich auf Ihre Anfrage.

sales@gbtec.de
+49 234 97645 -110

Kontakt