Process Pioneers Podcast

Die Process Pioneers sind eine Community von BPM Experten, die danach streben durch Geschäftsprozessmanagement einen nachhaltigen Mehrwert und eine bessere Performance für ihre Organisation zu erzielen. Schauen Sie auf Ihrer bevorzugten Plattform vorbei, wo diese Experten uns wöchentlich ihre besten Tipps und Strategien verraten.

– Ein Auszug aus unseren Podcasts –

The Only Way To Deliver Value

Prozessmanagement und Change Management - das sind die beiden Hauptthemen dieser Process Pioneers Folge mit Sandra Moorhead (Head of Process Transformation). In diesem Zusammenhang erklärt Sandra, warum eine Organisation einen Überblick über ihre Geschäftsprozesse haben und ihre Ausgangssituation verstehen muss, bevor sie sich auf Veränderungen einlassen kann. Mit Geschäftsprozessmanagement kann eine Organisation das entscheidende Fundament legen, bevor es die modellierten Prozesse schließlich automatisieren kann. Allerdings sollten sich die Beteiligten darüber im Klaren sein, dass es oft "erst schlechter wird, bevor es besser wird", denn die Mitarbeiter müssen sich erst an die möglicherweise neuen Prozesse gewöhnen und deren Nutzen erkennen. Aber auch die Unternehmenskultur spielt beim Thema BPM und Change Management eine große Rolle: Denn wenn eine Unternehmenskultur vorherrscht, in der sich die Mitarbeiter ermächtigt fühlen und neugierig sind auf die Dinge, die in der Zukunft auf sie zukommen, sind sie viel motivierter und erzielen viele greifbare Ergebnisse. Stimmen Sie dem zu?

Business Process Management | Change Management | Process Improvement

 

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Create The Future

Thema des heutigen Interviews: Die Beziehung zwischen Innovationen und Prozessmanagement. Zu diesem Thema hat Daniel Michael Rosemann (Director of the Centre for Future Enterprise and Professor at QUT Business School) in die Sendung geholt, der drei Gründe anführt, warum viele Unternehmen mit Innovationen zu kämpfen haben: 1. Fehlendes Wissen über einen innovationsgetriebenen Ansatz: Im Vergleich zum Prozessmanagement, das strukturiert und detailliert gelehrt wird, gibt es nur eine vage Beschreibung für einen innovationsgetriebenen Ansatz (z.B. think outside the box oder brainstorming). 2. Fehlende Anreize für Innovationen: Große Organisationen neigen oft dazu, die bestehenden Geschäftsmodelle einzufrieren und sich auf Rationalisierung zu konzentrieren. Ihnen fehlt das Interesse an Innovationen, wie es in jungen Organisationen üblich ist.  3. Fehlende Nutzung von Innovationsmöglichkeiten: Organisationen sind sich nicht bewusst, dass sie bestehende Geschäftsprozesse nutzen können, um neue Geschäftsmodelle zu schaffen und neue Märkte zu erschließen.

Business Process Management | Innovation Management | Process Improvement

 

Never Not Improve Process

In dieser Episode interviewt Daniel Marlon Dumas (Mitbegründer von Apromore und Professor an der Universität Tartu), der sowohl seine Erfahrungen aus seiner langjährigen Forschungsarbeit als auch die Erfahrungen durch die Ausgründung des Process Mining Anbieters Apromore einbringt. Er erklärt unter anderem, warum Geschäftsprozessmanagement für den Erfolg einer Organisation entscheidend ist und warum es manchmal besser ist, BPM unter einem anderen Namen zu implementieren. Darüber hinaus gibt er einen Ausblick in die Zukunft des Prozessmanagements: Seiner Meinung nach geht der Trend in Richtung automatisierte Prozesse. Process Mining wird dazu ein erster Schritt in diese Richtung sein, da es umfassende Data Mining Möglichkeiten ohne die Hilfe von IT und Data Spezialisten bietet. Außerdem hat er die Vision von BPM recommendation systems, die selbstständig Empfehlungen geben, an welchen Stellen Prozesse verbessert werden können. Weitere Einzelheiten dazu erfahren Sie in dieser Folge.

Business Process Management | Process Mining | Process Improvement

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Do It By Stealth

Ist es in Ihrer Organisation auch schon vorgekommen, dass Chaos ausbricht, sobald eine bestimmte Person im Urlaub ist, die Position wechselt oder gar das Unternehmen verlässt? Dann folgen Sie in der heutigen Episode mit Paul Fechner (Digital Information Strategist) der Diskussion, wie und warum Geschäftsprozessmanagement und Wissensmanagement zusammengehören. Denn "wenn wir bestimmte Strukturen haben, spielt es keine Rolle, wenn Leute kommen und gehen oder auf andere Positionen versetzt werden. Der Prozess sollte sich ändern, wenn es einen Input von anderen Leuten gibt, wenn nicht, behalten wir einfach den gleichen Prozess bei." Darüber hinaus betont Paul die Bedeutung einer "Fehlerkultur", in der sich Mitarbeiter nicht scheuen, neue Dinge auszuprobieren und damit auch Verbesserungen für den Arbeitsalltag erzielen.

Business Process Management | Process Improvement | Knowledge Management

Magic Bullet for BPM

Zuerst Prozessmanagement, dann Prozessautomatisierung - Das ist die Haltung von Peter McFarlane, dem heutigen Gast unserer Process Pioneers Episode. In dieser argumentiert er, warum ein gut funktionierendes Geschäftsprozessmanagement die Grundlage für dessen Optimierung und Automatisierung ist. Und seiner Meinung nach betrifft BPM jede Organisation, unabhängig von ihrer Größe, Ausrichtung und ihrem Geschäftsbereich, solange sie dem Endnutzer einen Wert liefert. Darüber hinaus erklärt der Business Process Consultant, dass BPM nicht auf Organisationen beschränkt ist: In allen Lebensbereichen verfolgen Menschen Prozesse, z.B. im Sport oder in der Musik. Doch der Aufbau eines Geschäftsprozessmanagements und die Erzielung von Ergebnissen braucht Zeit, was er anhand des folgenden Leitfadens veranschaulicht: Man benötigt 3 Wochen für die initialen Vorbereitungen, 3 Monate, um das erste BPM-Projekt zu starten und 3 Jahre, um Veränderungen zu sehen. Weitere Details finden Sie in unserem Podcast.

Business Process Management | Process Improvement | Process Automation

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Podcast Process Mining

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Process Mining Paradigm Shift

Begleiten Sie Daniel Rayner und Marcello La Rosa, Professor an der Universität von Melbourne sowie CEO und Mitbegründer von Apromore, bei ihrer Diskussion über den Paradigmenwechsel in Unternehmen, der durch Process Mining verursacht wird: Von einem vertrauensbasierten Geschäftsprozessmanagement hin zu einem evidenzbasierten Ansatz, der auf Daten basiert. Erfahren Sie, wie Transaktionsdaten aus den Informationssystemen von Unternehmen als Ausgangspunkt für Process Mining dienen können und damit die Möglichkeit bieten, Ihre Geschäftsprozesse zu verbessern. Mit Process Mining können Sie Ihre tatsächlichen Arbeitsabläufe nachvollziehen und Effizienzsteigerungen,  Zeit- und Kostenersparnissse sowie wertvolle Unternehmensvorhersagen erzielen. Folglich kann Process Mining als ein neuer Einstiegspunkt in den BPM-Lebenszyklus betrachtet werden, beginnend mit der Überwachungsphase, der Entdeckung der idealen Geschäftsprozesse und schließlich mit deren Modellierung in einem BPM-Werkzeug.

Process Mining | Process Intelligence | Process Excellence | Data Science

Fragen zum
Podcast?

Haben Sie Fragen zu unserem Podcast oder möchten selbst Teil davon sein? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

marketing@gbtec.de
+49 234 97645-100